Wissen Sie was ein MucklMAG ist?


Die Pandemie kostet uns viele Nerven, aber Gefühle zulassen ist gut. MucklMAG, das neue Magazin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hilft Ihnen dabei.

 

#pflege #gesundheit #soziales #patienten #beauftragter #pflegebeauftragter #patientenbeauftragter #mdl #drbauer #drpeterbauer #prof(univlima)drpeterbauer #patientenundpflegebeauftragter #bayerischestaatsregierung #sachsenbeiansbach #bayern #bayerischerlandtag #freiewähler #freiewählerlandtagsfraktion #pflegepolitischersprecher #landtagsabgeordneter #mittelfranken #sachsenbeiansbach #politik #politiker #franken #frankensprecher

Auch wenn wir uns dank der fortschreitenden Impfquote eine Menge Alltag zurückerobert haben und das Leben uns in manchen Momenten beinahe wieder normal erscheint, steckt uns die Pandemie ganz schön in den Knochen und bereitet uns weiterhin Probleme. Unsicherheit ist zu unserem täglichen Begleiter geworden und belastet viele Familien und dort vor allem die Kinder: Kommt bald die 4. Welle? Wie sicher sind unsere ungeimpften Kinder? Ist unser Familienleben eigentlich noch normal? Woher kommen diese unangenehmen Gefühle der Angst, des Ärgers oder der Leere? Warum streiten wir so viel? Solche oder ähnliche Fragestellungen stellen aktuell eine große Herausforderung für die Familien dar.

Das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege hat sich in den letzten Monaten intensiv mit diesen Fragen beschäftigt und pünktlich zum Schulbeginn ein Magazin für Kinder und Eltern entwickelt: das MucklMAG.

Held des MucklMAGS ist der Pumuckl, der kein Blatt vor den Mund nimmt, sondern sagt, was er denkt und was er fühlt. Das Magazin will Kinder und Eltern unterstützen und unterhaltsam informieren. Pumuckl will zeigen, was Kinder und Familien in den letzten Monaten der Pandemie erlebt haben. Er greift auch spielerisch gemischte und bislang unbekannte Gefühle auf, welche er anspricht, um auch Klarheit in diffuse Stimmungslagen zu bringen. Unschöne Gefühle wie Wut oder Trauer sind völlig normal und dürfen auch gezeigt werden. Dabei kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.muckl-mag.de, wo man auch die beiden Magazine downloaden kann, aktuelle Hilfsadressen und auch Interviews mit Expertinnen und Experten für Kindergesundheit findet. Nutzen Sie dieses Angebot und sprechen Sie in Ihrer Familie mit Ihren Kindern darüber. Sie werden es Ihnen danken.

Ihr Dr. Bauer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü